Madrid bis Salamanca

MADRID

5 Tage lassen wir unseren Camper in Madrid stehen. Wer Madrid kennt, weiss dass es immer ein bisschen heikel hier ist, einfach sein Fahrzeug auf einem Stehplatz stehen zu lassen.

Wir entscheiden uns für den Camping Osuna, welcher bestens durch die Metro mit dem Zentrum erschlossen ist, uns nach ein paar netten Worten auch eine reine Parkgebühr von 10 Euro pro Tag verrechnet. Hier haben wir Strom ab der Dose und das Womo steht etwas geschützt in einem Areal. Die Zufahrt ist alles andere als grosszügig und für XXL Fahrzeuge nicht wirklich toll. Aber es geht bis 10m Länge.

 

SEGOVIA

nach einer langen Pause fahren wir direkt nach Segovia. Die Fahrt dauert nur kurz, ist aber umso schöner, denn Segovia liegt auf rund 1200m Höhe und überzeugt durch eine wunderbare Landschaft ohne grossen Verkehr.

Der Campingplatz Aequaducto ist perfekt und wir steuern direkt in seine Einfahrt. Es ist noch Nebensaison und auch das Wetter ist auffrischend kühl. Im Moment gar nichts mit kurzen Kleidern !

 

AVILA

Die kleine Unbekannte !

Wir sind gespannt auf Avila und noch viel mehr erfreut, denn die Altstadt mit wunderschönen Burganlage hat uns noch ein weiteres Highlight gebracht. Ein ganz grosser Stehplatz, kostenlos und riesig und das nur 500m vom Eingang der Burg entfernt.

Für Womo Fahrer - Schild " P Bus Touristico " folgen.

 

SALAMANCA

Die Hochburg der spanischen Universität und die wunderschöne Altstadt laden zum Verweilen ein. Ein Parkplatz ist doch etwas schwierig mit unseren Fahrzeugmassen, aber wir stellen uns einfach wie die Touristenbusse in die Reihe für einen Tagesausflug. Das Wetter ist auch hier kühl und Regen beginnt. Früher als erwartet fahren wir darum noch etwas weiter Richtung Grenze zu Portugal.